Finale LOTTO-Pokal Donnerstag 25.05.2017 17:00 Uhr
Holstein-Stadion 2.808 Zuschauer Schiedsrichter: Paltchikov (Groß-Grönau)
SV Eichede 90:00 SV Eichede
2 : 4
(2:2)
SV Eichede Holstein Kiel
25. Min. Evgenij Bieche 03. Min. Alexander Bieler
29. Min. Mats Facklam 08. Min. Kingsley Schindler
64. Min. Niklas Hoheneder
73. Min. Luca Dürholtz

Aufstieg und Pokalsieg

Das war sie dann wirklich die Saison 2016/17. Holstein Kiel kann sich über den Zweitligaaufstieg und den heutigen Landespokalsieg freuen. Mehr geht beinahe nicht. Alle Holstein-Fans werden die nächsten Wochen lebensfroh durch unsere Landeshauptstadt schweben. Am 19. Juni geht es für die Störche mit dem Trainingsstart weiter. Wir verabschieden uns in den wohlverdienten Urlaub! Bis ganz bald! 

„Pokal geholt, war ein geiles Jahr“, …

… blickt Bernd Schipmann glücklich zurück.

Audio-Beitrag öffnen

„Zweite Halbzeit haben wir es besser gemacht“, …

… bewertet Niklas Hoheneder die Partie.

Audio-Beitrag öffnen

„Mehr geht beinahe nicht“, …

… ist KSV-Sportchef Ralf Becker zufrieden.

Audio-Beitrag öffnen

„Ordentliches Spiel von uns“, …

… sagt Trainer Markus Anfang.

Audio-Beitrag öffnen

„Schönes Event“, …

… freut sich KSV-Geschäftsführer Wolfgang Schwenke nach dem Pokalgewinn.

Audio-Beitrag öffnen

Und nun geht es für den frischgebackenen Zweitliga-Aufsteiger in die verdiente Sommerpause. Trainingsauftakt für die heißersehnte Saison im Bundesliga-Unterhaus ist der 19. Juni.

Fazit nach 90 Minuten: Nach furiosem Beginn mit zwei schnellen Toren laden die Störche durch zwei verunglückte Fehlpässe die Eicheder zum Comeback ein. Nach ihren beiden Treffern wird der Underdog mutiger und erspielt sich durchaus die ein oder andere Chance. Beim Stand von 2:2 trifft Varela den Pfosten. Insgesamt haben die Kieler natürlich die bessere Spielanlage, die sie am Ende in Tore von Hoheneder und Dürholtz ummünzen. So steht unterm Strich ein verdienter Pokalsieg der KSV.

Und es ist Schluss! Holstein Kiel ist Sieger des SHFV-LOTTO-Pokals!

Abpfiff 2. Halbzeit: 18:46 Uhr

90. Spielminute

Und wieder Ducksch: Der Stürmer verpasst Lenz' flache Hereingabe trotz Grätsche um wenige Zentimeter.

89. Spielminute

Erneut taucht Ducksch vor dem Tor auf, nagelt den Ball aber aus spitzem Winkel ans linke Außennetz.

89. Spielminute

Ducksch lässt mit einer Körpertäuschung Wachowski stehen und chippt den Ball aus 25 Metern auf den langen Pfosten. Barkmann fliegt vergebens, doch das Leder streicht hauchzart am Tor vorbei.

87. Spielminute

Diese bleibt ohne Ertrag.

87. Spielminute

Janzers Pass in den Lauf von Ducksch ist minimal zu steil für den Angreifer. Doch Ducksch holt sich die Kugel noch und schießt aus der Drehung. Wachowski blockt zur Ecke.

86. Spielminute

Spielerwechsel: [SV Eichede]:Nikita Bojarinow kommt für Mats Facklam

85. Spielminute

Varela lässt nach langem Ball von Petzschke schön Lenz aussteigen und legt quer auf Lysiak, der frei vor Schipmann ist. Der Stürmer kann den Ball aber nicht kontrollieren und rauscht mit dem KSV-Keeper zusammen. Schiedsrichter Paltchikov entscheidet zurecht auf Freistoß für Holstein.

83. Spielminute

Silva Monteiro geht auf Nummer sicher und klärt den Flankenball von Dürholtz zur Ecke. Diese bleibt ohne Folgen.

82. Spielminute

Lenz steckt auf Dürholtz durch, der dabei jedoch im Abseits steht.

81. Spielminute

Krawumms! Sicker flankt von links auf den am langen Pfosten einlaufenden Janzer, der den Ball mit vollem Risiko volley nimmt - und krachend an den Außenpfosten setzt.

80. Spielminute

Spielerwechsel: [SV Eichede]:Pawel Lysiak kommt für Evgenij Bieche

78. Spielminute

Janzers Flanke von der rechten Seite landet hinter dem Tor.

76. Spielminute

Spielerwechsel: [SV Eichede]:Christian Peters kommt für Eyke Kleine

76. Spielminute

Wachowski wirft sich in die Flanke von Dürholtz. Ecke KSV.

75. Spielminute

Da ist das 4:2! Janzer bringt den Ball von rechts scharf in die Mitte, wo der kurz zuvor eingewechselte Dürholtz die Fußspitze reinhält. Dadurch schlägt die Kugel im langen Eck ein.

73. Spielminute

TOOOOOOR für Holstein Kiel!!!

Tor 2:4 Luca Dürholtz [Holstein Kiel]

71. Spielminute

Spielerwechsel: [Holstein Kiel]:Philipp Sohn kommt für Kingsley Schindler

71. Spielminute

Hoheneder grätscht den durchbrechenden Bieche ab.

70. Spielminute

Spohn steht bereit und dürfte bald kommen.

70. Spielminute

Man merkt, dass die Störche jetzt nachlegen wollen. Angriff auf Angriff rollt auf das Eicheder Tor zu.

69. Spielminute

Jubel auf der Tribüne, doch der Ball ist nicht drin! Sickers Flanke auf den zweiten Pfosten köpft Siedschlag ans Außennetz.

69. Spielminute

Spielerwechsel: [Holstein Kiel]:Luca Dürholtz kommt für Dominick Drexler

68. Spielminute

Drexler wird mustergültig von Bieler bedient, doch Barkmann hat aufgepasst und fängt die Kugel gerade noch rechtzeitig ab.

68. Spielminute

Lenz zieht aus 20 Metern einfach mal ab, aber das kann er besser. Das Spielgerät segelt weit über den Eicheder Kasten hinweg.

67. Spielminute

Petzschke fälscht Drexlers Hereingabe zur nächsten Ecke ab.

66. Spielminute

Doch fast der postwendende Ausgleich! Facklam bedient den blanken Bieche, der die Kugel aus fünf Metern knapp am rechten Winkel vorbeisetzt.

65. Spielminute

Krajinovic klärt Lenz' Ecke zunächst per Kopf. Der Ball gelangt über Umwege zum aufgerückten Hoheneder, der aus 17 Metern volley abzieht. Sein Schuss wird so abgefälscht, dass Barkmann umsonst fliegt. Der Ball schlägt mittig im Eicheder Tor ein.

64. Spielminute

TOOOOOOR für Holstein Kiel!!!

Tor 2:3 Niklas Hoheneder [Holstein Kiel]

63. Spielminute

Spielerwechsel: [Holstein Kiel]:Mavin Ducksch kommt für Mathias Fetsch

63. Spielminute

Mit vereinten Kräften klären Petzschke und Wachowski Drexlers Flanke zur Ecke.

63. Spielminute

Ducksch steht bereit und wird gleich kommen.

62. Spielminute

Varela setzt diesen deutlich links am Tor vorbei.

62. Spielminute

Eichede erhält nach Foul von Drexler an Facklam Freistoß. 28 Meter Torentfernung.

61. Spielminute

Dieser segelt auf der gegenüberliegenden Seite ins Aus.

61. Spielminute

Auf der Gegenseite darf Varela zum wiederholten Male freistehend abziehen. Sein Schuss aus 18 Metern klatscht an den linken Pfosten. Da Schipmann noch dran war, gibt's Eckball.

61. Spielminute

Fetsch wird schön von Janzer bedient und schafft es unter Bedrängnis, aus elf Metern abzuschließen. Sein Schuss trudelt knapp am linken Pfosten vorbei.

59. Spielminute

Drexlers Pass in den Lauf von Janzer ist einen Tick zu steil. Barkmann kann die Kugel aufnehmen.

57. Spielminute

Hoheneder kommt sechs Meter vor dem Tor zum Kopfball, setzt diesen aber knapp am linken Pfosten vorbei.

57. Spielminute

Petzschke blockt Janzers scharfe Hereingabe zur Ecke.

56. Spielminute

Maltzahn läuft Janzer ab, sodass dieser nicht zum Flanken kommt. Abstoß Eichede.

54. Spielminute

Eichede kombiniert sich bis zur rechten Grundlinie durch, wo letztlich Sicker Fischer anschießt. Abstoß für die KSV.

53. Spielminute

Fetsch legt vor dem Sechzehner per Kopf auf Drexler quer, doch Fischer geht mit dem Kopf dazwischen.

51. Spielminute

Schindler foult Bieche an der Mittellinie. Freistoß Eichede.

51. Spielminute

Die Eicheder bekommen stets noch einen Fuß dazwischen, sodass das Kieler Kombinationsspiel zumeist am Sechzehner der Gäste endet.

48. Spielminute

Bieche lässt Hoheneder aussteigen und steckt dann durch auf Facklam, der allerdings im Abseits steht.

47. Spielminute

Und die Gäste bleiben frech! Varela geht an Bieler vorbei und zieht aus 19 Metern ab. Sein Flachschuss streicht einen Meter am linken Pfosten vorbei.

46. Spielminute

Und der Ball rollt wieder!

Anpfiff 2. Halbzeit: 18:01 Uhr

Jetzt kehren die beiden Teams zurück aufs Grün.

„Größten Erfolge in weißen Trikots“…

… sagt Immo Stelzer.

Audio-Beitrag öffnen

Halbzeitfazit: Diese ersten 45 Minuten haben eine unerwartete Wendung genommen. Die Störche legen konzentriert los und unterstreichen ihre spielerische Überlegenheit durch zwei schnelle Tore von Bieler und Schindler. Danach erwartet der ein oder andere Fan hier ein Schützenfest - doch es kommt anders. Durch zwei verunglückte Rückpässe von Czichos und Schindler auf KSV-Torwart Schipmann, die zunächst Bieche und danach Facklam erlaufen und zu zwei Toren nutzen können, holt der Favorit die Gäste aus Eichede zurück ins Spiel. Danach wird der Underdog mutiger und kommt zu zwei weiteren Chancen. So geht es mit einem 2:2 in die Pause.

„Es steht verdient 2:2“, …

… sagt KSV-Sportchef Ralf Becker.

Audio-Beitrag öffnen

HALBZEIT!

Abpfiff 1. Halbzeit: 17:46 Uhr

44. Spielminute

Czichos verlängert unfreiwillig, doch anschließend kommt weder Freund noch Feind an den Ball.

43. Spielminute

Und es gibt die nächste Ecke für Eichede.

43. Spielminute

Diese köpft Sicker aus der Gefahrenzone.

43. Spielminute

Und die nächste Chance für die Gäste: Maltzahn zieht aus 18 Metern mit der Pike ab. Schipmann wischt den Ball mit der linken Hand zur Ecke.

42. Spielminute

Doch scheinbar stand Drexler im Abseits. Es gibt Freistoß im eigenen Sechzehner für Eichede.

42. Spielminute

Sickers Chipball auf Drexler grätscht Wachowski zur Ecke.

41. Spielminute

In Handball-Manier lassen die Störche den Ball um den Eicheder Strafraum kreisen. Am Ende landet die Kugel bei Fetsch, dessen Drehschuss aus 14 Metern von Petzschke geblockt wird.

40. Spielminute

Sicker setzt Fischer unter Druck, kann den Ball aber anschließend nicht vor der Seitenlinie zu Fetsch spielen. Einwurf für den künftigen Fünftligisten.

38. Spielminute

Der Außenseiter hat nach seinem Comeback nun Gefallen am Spiel gefunden und traut sich mehr und mehr nach vorne.

38. Spielminute

Eichede kontert über Varela, der Bieche auf die Reise schickt. Der Torschütze des ersten Eicheder Treffers dringt in den Sechzehner ein, scheitert aus spitzem Winkel aber an Schipmann.

37. Spielminute

Derweil ist Janzer aufs Spielfeld zurückgekehrt.

36. Spielminute

Drexler sieht, dass Barkmann weit vor seinem Tor steht, und zieht aus 45 Metern ab. Sein Fernschuss geht jedoch gute zwei Meter drüber.

35. Spielminute

Petzschke geht da mit offener Sohle an der Torauslinie gegen Janzer zu Werke. Der Kieler Flügelflitzer bleibt liegen, doch Schiedsrichter Paltchikov entscheidet auf Abstoß.

34. Spielminute

Bieler knallt den Ball in die Mauer.

34. Spielminute

Wachowski fällt Fetsch 25 Meter vor dem Eicheder Gehäuse. Freistoß aus zentraler Position für die KSV.

33. Spielminute

Siedschlag versucht auf Drexler durchzustecken. Doch dieser Pass ist viel zu lang und landet bei Barkmann.

32. Spielminute

Dieses Comeback war ob der Kieler Spieldominanz nicht unbedingt zu erwarten.

30. Spielminute

Was ist denn hier los? Wie schon Czichos vier Minuten zuvor will dieses Mal Schindler den Ball zum Torwart zurücklegen. Doch sein Rückpass aus fast 40 Metern gerät zu kurz, sodass Facklam den Ball erlaufen, an Schipmann vorbeilegen und aus 20 Metern ins verwaiste Tor zum Ausgleich treffen kann.

29. Spielminute

Tor für SV Eichede

Tor 2:2 Mats Facklam [SV Eichede]

28. Spielminute

Oha: Sicker dringt von links in den Strafraum ein, legt an Keeper Barkmann vorbei quer auf Janzer, doch da der Ball unglücklich aufspringt, verfehlt dieser das leere Tor aus vier Metern.

27. Spielminute

Patzer vom Capitano! Czichos will den Ball im Sechzehner zu Torhüter Schipmann zurückspielen, trifft das Spielgerät aber nicht richtig, sodass Bieche dazwischenspritzen und aus neun Metern an Schipmann vorbei verwandeln kann.

25. Spielminute

Tor für SV Eichede

Tor 1:2 Evgenij Bieche [SV Eichede]

24. Spielminute

Drexler bekommt das Leder im gegnerischen Sechzehner vor die Füße und zieht direkt aus halbrechter Position ab. Der Regisseur trifft den Ball aber nicht richtig, sodass dieser auf der linken Seite ins Seitenaus geht.

22. Spielminute

Aber der Außenverteidiger ist jetzt schon wieder aufs Feld zurückgekehrt.

22. Spielminute

Lenz ist da nach einem Zweikampf liegengeblieben und muss behandelt werden.

19. Spielminute

Kleine säbelt Drexler unweit der Mittellinie um. Dafür gibt's Freistoß für die Störche.

18. Spielminute

Doch der Verursacher blockt Varelas Schuss aufs Tor mit dem Kopf. Einwurf Eichede.

17. Spielminute

Facklam holt im Zweikampf mit Bieler einen Freistoß heraus. 24 Meter Torentfernung, zentrale Position

15. Spielminute

Diese bleibt jedoch ohne Folgen.

15. Spielminute

Die Gäste erarbeiten sich durch Maltzahn die erste Ecke.

15. Spielminute

Holstein lässt den Ball schön durch die eigenen Reihen kreisen. Am Ende landet der Ball bei Janzer, dessen Flanke von rechts in der Mitte Fetsch findet. Dessen Kopfball aus zehn Metern streift jedoch einen guten Meter am langen Pfosten vorbei.

12. Spielminute

Lenz probiert's mit einer Flanke von der linken Seite, doch diese ist deutlich zu weit für Fetsch und Siedschlag.

11. Spielminute

Jetzt taucht Fetsch aber mit Ball am Fuß vor Barkmann auf. Doch der Stürmer schießt den Torwart aus spitzem Winkel an. Danach drischt Wachowski die Kugel aus der Gefahrenzone.

10. Spielminute

Und es geht gleich weiter: Janzer sprintet auf der rechten Seite Varela davon, seinen flachen Querpass am Fünfmeterraum verpasst Fetsch jedoch knapp.

09. Spielminute

Der Flügelflitzer kommt in zentraler Position an den Ball und zieht direkt ab. Sein satter Flachschuss aus 20 Metern landet im linken unteren Eck, unhaltbar für SVE-Keeper Barkmann.

08. Spielminute

TOOOOOOR für Holstein Kiel!!!

Tor 0:2 Kingsley Schindler [Holstein Kiel]

05. Spielminute

Das hatte sich der Außenseiter aus dem Kreis Stormarn wohl anders vorgestellt. Dieser frühe Rückstand wird es den Eichedern nicht leichter machen.

04. Spielminute

Und da ist die frühe Führung! Lenz legt die Ecke flach an die Sechzehnerkante zurück, von wo Bieler den Ball direkt mit der Innenseite nimmt und halbhoch ins rechte Eck trifft. Ein sehenswerter Treffer!

03. Spielminute

TOOOOOOR für Holstein Kiel!!!

Tor 0:1 Alexander Bieler [Holstein Kiel]

03. Spielminute

Varela blockt direkt zur nächsten Ecke.

02. Spielminute

Schindler kommt auf der rechten Seite durch und flankt scharf in die Mitte, wo Petzschke jedoch zur Ecke klärt.

01. Spielminute

Und der Ball rollt!

Anpfiff 1. Halbzeit: 17:01 Uhr

Eichede wird anstoßen.

Beide Teams bilden noch die obligatorischen Kreise, um sich einzuschwören.

Bevor das Finale angepfiffen wird, ertönt jetzt noch das Schleswig-Holstein-Lied, gesungen von Susan Albers.

Und nun …

… haben die Teams den Rasen betreten. Auf geht’s Störche, holt euch die drei Punkte! K – S – V !!!

An der Pfeife …

… ist heute Viatcheslav Paltchikov. Der 29-Jährige von Eintracht Groß Grönau pfeift seit vier Jahren Partien in der Regionalliga Nord und wird heute an den Seitenlinien assistiert von Patrick Schwengers und Max Rosenthal.

Ab in den Urlaub

Danach dürfen die frischgebackenen Zweitliga-Aufsteiger auch endlich in den wohlverdienten Urlaub starten. Auftakt in die neue Spielzeit ist dann am 19. Juni im CITTI FUSSBALL PARK in Projensdorf.

Im Traditionsdress zum Pokalsieg?

Bei ihrem vorerst letzten Auftritt im Landespokal treten die Störche heute im Übrigen in der weiß-weiß-roten Traditionstracht an. In dem Störche-Look wurde die KSV 1961 vor 70000 Zuschauern Deutscher Amateurmeister und stieg 1978 in die zweigleisige Zweite Bundesliga auf.

Personalsituation

Neben den angeschlagenen Miguel Fernandes und Joel Gerezgiher pausieren verletzungsbedingt auch Patrick Herrmann und Steven Lewerenz. Dafür stehen zum Beispiel mit Philipp Spohn und Bernd Schipmann einige Akteure im Kader, die in dieser Saison noch nicht zum Einsatz gekommen sind.

Folgt der nächste Grund zum Feiern?

Für die Kieler wäre der Pokalsieg das finale Sahnehäubchen einer historischen Saison. Nach 36 Jahren Abstinenz gelang der KSV in dieser Saison die langersehnte Rückkehr in die zweite Bundesliga. Es folgte ein triumphaler Empfang am Holstein-Stadion von rund 3000 Holstein-Fans nach dem entscheidenden 1:0-Sieg in Großaspach, eine spontane Partytour der Spieler nach Mallorca sowie die ganz große Bühne am vergangenen Samstag mit Autokorso und mehrstündiger Feier mit tausenden Anhängern auf dem Rathausplatz. Darf heute nach Schlusspfiff wieder gefeiert werden?

Souverän ins Endspiel...

...marschierten die Störche. Im Achtelfinale wurde der VfR Neumünster mit 5:1 bezwungen, ehe im Viertelfinale ein 2:0-Sieg beim ETSV Weiche Flensburg folgte. Nachdem die letzten beiden Duelle im Pokal gegen den VfB Lübeck verloren gegangen waren, schlug man den Erzrivalen im Halbfinale dieses Mal mit 2:0 (Torschützen: Fetsch, Peitz).

Gewinner auf beiden Seiten

Bereits vor dem Anpfiff dürfen sich beide Teams als Gewinner fühlen. Natürlich wollen beide Seiten nach dem Einzug ins Finale den Landespokal auch gewinnen, doch unabhängig vom Ausgang der Partie sind beide Mannschaften schon für die erste Runde des DFB-Pokals qualifiziert. Der Noch-Regionalligist profitiert dabei von der Tatsache, dass die Störche als Vizemeister der dritten Liga automatisch für den DFB-Pokal qualifiziert ist. Dadurch löst auch der heutige Außenseiter aus der 2700-Einwohner-Gemeinde erstmals in seiner Geschichte das Ticket für die DFB-Pokal-Teilnahme.

Quartett wird verabschiedet

Neben den drei Leihspielern Marvin Ducksch (FC St. Pauli), Christopher Lenz (Union Berlin) und Robin Zentner (FSV Mainz 05) wird jetzt auch Patrick Kohlmann verabschiedet. Der 34-jährige Routinier fiel in der abgelaufenen Spielzeit lange wegen eines Bandscheibenvorfalls aus, feierte dann im letzten Saisonspiel gegen Halle sein Comeback. Allerdings ist es nicht gänzlich auszuschließen, dass „Kohle“ vielleicht doch ein Storch bleibt. So scheint ein weiteres Engagement im Verein, beispielsweise im Trainerstab, denkbar.

In der Liga hingegen...

...lief es für die Eicheder nicht so rund. Nachdem die Steinburger in der vergangenen Saison zum zweiten Mal in ihrer Historie als Meister der Schleswig-Holstein-Liga den Sprung in die Regionalliga Nord geschafft hatten, stiegen sie in dieser Spielzeit als Tabellenletzter direkt wieder ab.

Der Weg ins Endspiel...

...führte das Team aus dem Kreis Stormarn über den NTSV Strand (1:0 n. V. im Achtelfinale), den TSV Altenholz (3:1 im Viertelfinale) sowie den Heider SV (4:1 n. V. im Halbfinale).

Moin Moin liebe Fans der KSV Holstein, …

... herzlich willkommen zum Holstein-Kiel-Liveticker powered by Kieler Nachrichten. Heute melden wir uns aus dem Holstein-Stadion vom Finale des SHFV-LOTTO-Pokals, in dem sich die Kieler Störche und der SV Eichede gegenüberstehen. Wir berichten wie immer live vor, während und nach der Partie mit Texten, Fotos und Stimmen und freuen uns auf spannende 90 Minuten!

 
45. 90.
SV Eichede
86. Spielminute ::Spielerwechsel: Nikita Bojarinow kommt für Mats Facklam
80. Spielminute ::Spielerwechsel: Pawel Lysiak kommt für Evgenij Bieche
76. Spielminute ::Spielerwechsel: Christian Peters kommt für Eyke Kleine
29. Spielminute ::Tor: Mats Facklam
25. Spielminute ::Tor: Evgenij Bieche
SV Eichede
73. Spielminute ::Tor: Luca Dürholtz
71. Spielminute ::Spielerwechsel: Philipp Sohn kommt für Kingsley Schindler
69. Spielminute ::Spielerwechsel: Luca Dürholtz kommt für Dominick Drexler
64. Spielminute ::Tor: Niklas Hoheneder
63. Spielminute ::Spielerwechsel: Mavin Ducksch kommt für Mathias Fetsch
08. Spielminute ::Tor: Kingsley Schindler
03. Spielminute ::Tor: Alexander Bieler