17. Spieltag Samstag 03.12.2016 14:01 Uhr
Ostseestadion 11.000 Zuschauer Schiedsrichter: Zwayer (Berlin)
F.C. Hansa Rostock 90:00 F.C. Hansa Rostock
1 : 4
(1:1)
F.C. Hansa Rostock Spiel beendet Holstein Kiel
08. Min. Stephan Andrist 30. Min. Steven Lewerenz
50. Min. Tim Siedschlag
62. Min. Dominick Drexler
84. Min. Milad Salem

Auf Wiedersehen aus Rostock

Damit verabschieden wir uns aus Rostock. Am kommenden Wochenende, am Samstag ab 14 Uhr, treten die Störche dann im Holstein-Stadion gegen die SG Sonnenhof Großaspach an. Wir sind natürlich wieder live dabei. Bis dann, ein schönes Wochenende!

Hansa-Coach Brand zum Spiel

FCH-Trainer Christian Brand sagte: „Das war ein verdienter Sieg für Holstein Kiel, ganz klar. Wir sind verdient in Führung gegangen. Aber dann haben wir unheimlich viele individuelle Fehler gemacht. Holstein Kiel hat richtig gut gespielt und war heute die bessere Mannschaft. Wir wissen, wo wir stehen: im Mittelfeld. Wir müssen nicht nach oben schauen, sondern Punkte gegen den Abstieg holen.“

Die Analyse von Markus Anfang

Der Kieler Coach sagte auf der Pressekonferenz: „Wir sind glücklich, dass wir uns auswärts belohnen und drei Punkte holen konnten. Wir sind nicht gut ins Spiel gestartet. Nach dem Gegentreffer haben wir jedoch immer mehr Kontrolle gewonnen und folgerichtig den Ausgleichstreffer erzielt. In der zweiten Halbzeit hat man gemerkt, dass die Mannschaft das Spiel unbedingt gewinnen wollte. Die Mannschaft präsentiert sich als echtes Team.“

„Wir haben noch viel vor“, …

… gibt Dominik Schmidt die Richtung vor.

Audio-Beitrag öffnen

„Respekt“, …

… äußert Dominick Drexler an seine Mannschaft.

Audio-Beitrag öffnen

„Beeindruckend, wie wir wieder gekommen sind“, …

… blickt Rafael Czichos auf das Spiel zurück.

Audio-Beitrag öffnen

„Wir waren effektiv“, …

… erklärt Dominic Peitz.

Audio-Beitrag öffnen

„Stück für Stück das Spiel in die Hand genommen“, …

…  ist Milad Salem zufrieden.

Audio-Beitrag öffnen

Klarer Sieg bei Hansa

Die Störche kamen hier nicht gut ins Spiel. Die Rostocker nutzten das und gingen nach einer Standardsituation in Führung. Anschließend wurden die Kieler aber immer besser und erarbeiteten sich den Ausgleich. Nach der Pause legten sie dann direkt nach. Die Gastgeber versuchten wieder zurückzukommen, aber die Kieler hatten mit dem 3:1 die passende Antwort parat. Danach rückte Hansa noch weiter auf. Die Kieler nutzten das für sich, der eingewechselte Salem machte mit dem 4:1 endgültig den Deckel drauf. Eine starke Moral der Störche nach dem frühen Rückschlag und insgesamt ein sehr starker Auftritt!

Zwayer pfeift ab. Holstein Kiel gewinnt beim F.C. Hansa Rostock mit 4:1!

Abpfiff 2. Halbzeit: 15:50 Uhr

90. Spielminute

Holstein hat jetzt Zeit. Die Störche spielen das hier jetzt clever runter.

89. Spielminute

Kurz ausgeführt, doch kurz darauf verlieren die Kieler den Ball.

88. Spielminute

Schindler holt einen Eckball für die KSV heraus.

87. Spielminute

Nochmal eine Chance für Rostock: Grupe spielt links auf Jänicke, der steht frei vor Kronholm, doch der Winkel ist spitz. Er verzieht, der Ball fliegt über das Tor.

87. Spielminute

"Gegen Holstein kann man mal verlieren", singt der in großer Zahl vertretene Kieler Anhang.

85. Spielminute

11.000 Zuschauer sind hier heute übrigens dabei.

85. Spielminute

Schickes Salem-Solo: Henn verliert den Ball, Salem geht von links in den Strafraum, lässt noch einen Gegenspieler stehen, schaut hoch und bringt den Ball sicher links unten im Tor unter!

84. Spielminute

TOOOOOOR für Holstein Kiel!!!

Tor 1:4 Milad Salem [Holstein Kiel]

84. Spielminute

Für die Kieler ergeben sich jetzt Räume nach vorne. Dürholtz auf Schindler, doch dessen Schuss wird geblockt.

83. Spielminute

Siedschlag spielt im gegnerischen Strafraum quer zu Fetsch, der schließt ab. Sein Versuch landet neben dem Tor.

83. Spielminute

Die Kieler spielen die Kugel in der Defensive hin und her, der Ball kommt zu Kronholm, der erst mal einen Rostocker lässig aussteigen lässt.

81. Spielminute

Die Kugel ist nun erst mal in sicheren Händen - bei Kenneth Kronholm.

81. Spielminute

Nun ist auch das Wechselkontingent der Störche erschöpft.

80. Spielminute

Spielerwechsel: [Holstein Kiel]:Mathias Fetsch kommt für Dominick Drexler

80. Spielminute

Schindler trifft Grupe, das hat man bis auf die Tribüne gehört. Das gibt folgerichtig Gelb.

79. Spielminute

Gelbe Karte Kingsley Schindler [Holstein Kiel]

79. Spielminute

Jetzt ist Drexler wieder dabei.

79. Spielminute

Drexler hat sich offenbar weh getan. Er geht langsam vom Platz.

78. Spielminute

Den nächsten Freistoß führen die Rostocker schnell aus. Nach einer Hereingabe von der linken Seite will Ziemer an den Ball, aber Kronholm ist vor ihm da.

78. Spielminute

Dorda führt aus, Kronholm macht sich lang, bekommt den Ball nicht richtig in die Finger, hat ihn dann aber im Nachfassen.

77. Spielminute

Salem foult Gardawski. Freistoß von der rechten Seite für Rostock.

76. Spielminute

Zu flach getreten, da geht ein Raunen durch das Stadion. Peitz hält den Fuß hin und klärt.

75. Spielminute

Jetzt foult Siedschlag aber Jänicke auf der linken Seite. Freistoß Hansa.

74. Spielminute

Die Kieler haben das Ganze jetzt gut im Griff. Sie lassen Hansa bisher nicht zu Chancen kommen.

74. Spielminute

Schindler flankt von der rechten Seite, aber Gardawski ist mit dem Kopf vor Salem zur Stelle.

73. Spielminute

Der Vorbereiter des Rostocker Führungstores geht, Benyamina kommt. Das ist der dritte und damit letzte Wechsel für die Rostocker.

72. Spielminute

Spielerwechsel: [F.C. Hansa Rostock]:Soufian Benyamina kommt für Stefan Wannenwetsch

71. Spielminute

Drexler und Dürholtz spielen einen Doppelpass, dann spielt Drexler flach vor das Tor. Aber keiner seiner Mitspieler kommt ran.

70. Spielminute

Kofler holt Drexler von den Beinen. Zwayer entscheidet: Gelb für den Rostocker.

69. Spielminute

Gelbe Karte Marco Kofler [F.C. Hansa Rostock]

68. Spielminute

Salem spielt nach rechts auf Schindler, doch dessen Flankenversuch wird von Dorda abgeblockt.

67. Spielminute

Wieder köpft Ball den heranfliegenden Ball raus.

67. Spielminute

Freistoß Hansa von der linken Seite.

66. Spielminute

Dürholtz kommt für Bieler. Bieler hatte sich schon früh im Spiel die gelbe Karte abgeholt und war danach mehrfach ermahnt worden.

65. Spielminute

Spielerwechsel: [Holstein Kiel]:Luca Dürholtz kommt für Alexander Bieler

65. Spielminute

Bieler steht im Sechzehner frei und zieht ab! Schuhen hält. Danach kontern die Rostocker, doch Herrmann rettet ganz stark.

64. Spielminute

Jetzt hört man im Stadion nur noch den Kieler Anhang.

64. Spielminute

Holstein gerät in Rückstand, stellt vor der Pause auf Unentschieden, geht dann in Führung und legt dann auch noch nach. Stark, Störche!

63. Spielminute

Bieler führt den Eckball aus, Czichos köpft vor das Tor, Drexler nickt die Kugel unter die Latte!

62. Spielminute

TOOOOOOR für Holstein Kiel!!!

Tor 1:3 Dominick Drexler [Holstein Kiel]

62. Spielminute

Ecke Holstein.

61. Spielminute

Lewerenz bleibt draußen. Salem kommt für ihn in die Partie.

61. Spielminute

Spielerwechsel: [Holstein Kiel]:Milad Salem kommt für Steven Lewerenz

61. Spielminute

Nun geht Lewerenz langsam vom Platz. Den Rostocker Fans dauert das etwas zu lang.

60. Spielminute

Steven Lewerenz hat sich weh getan und wird behandelt.

59. Spielminute

Beim anschließenden Angriff der Gastgeber steht Andrist im Abseits.

59. Spielminute

Nun gibt's mal Entlastung. Herrmann versucht es aus der Distanz. Der Versuch geht 2 Meter am Kasten vorbei.

58. Spielminute

Die Rostocker drängen die Kieler nun hinten rein. Bisher lassen die Störche aber nichts anbrennen.

57. Spielminute

Garbuschweski führt aus, Hoheneder ist mit dem Kopf zur Stelle.

57. Spielminute

Siedschlag foult Jänicke. Dieses Mal gibt's einen Freistoß von der rechten Seite für die Rostocker.

56. Spielminute

Kein Problem, Peitz köpft den Ball raus.

55. Spielminute

Nun gibt's wieder ein Foul. Freistoß für Hansa von der linken Angriffsseite.

54. Spielminute

Hansa-Trainer Christian Brand wechselt zum zweiten Mal.

54. Spielminute

Spielerwechsel: [F.C. Hansa Rostock]:Christian Dorda kommt für Timo Gebhart

54. Spielminute

Peitz hat im Mittelfeld das Bein zu hoch gegen Wannenwetsch. Freistoß Hansa.

53. Spielminute

Siedschlag hatte den Elfmeter übrigens eiskalt rechts oben im Winkel platziert. "So schießt man Elfmeter", hört man nebenan einen Zuschauer sagen.

52. Spielminute

Kopfball Henn, am Tor vorbei.

52. Spielminute

Riesenchance Hansa! Ziemer auf Andrist, der zieht ab aufs kurze Ecke! Kronholm ist da, Ecke.

51. Spielminute

Wannenwetsch hatte Drexler gefoult. Schiri Zwayer zögerte keine Sekunde und zeigte sofort auf den Punkt.

50. Spielminute

... und er trifft!!!

50. Spielminute

TOOOOOOR für Holstein Kiel!!!

Tor 1:2 Tim Siedschlag [Holstein Kiel]

50. Spielminute

Siedschlag tritt an ...

50. Spielminute

Drexler geht in den Strafraum und geht zu Boden.

50. Spielminute

Elfmeter für Holstein!

49. Spielminute

Peitz verlängert, dann köpft ein Rostocker raus. Danach versucht es Schmidt mit dem Distanzschuss.

49. Spielminute

Aber die Kieler holen sich die Kugel zurück, dann wird Siedschlag gefoult. Bieler führt den Freistoß aus.

48. Spielminute

Herrmann mit einem Foul an Gebhart an der Mittellinie.

47. Spielminute

Die Gastgeber haben zur Pause gewechselt.

46. Spielminute

Weiter geht's.

46. Spielminute

Spielerwechsel: [F.C. Hansa Rostock]:Ronny Garbuschewski kommt für Aleksandar Stevanovic

Anpfiff 2. Halbzeit: 15:05 Uhr

Die Mannschaften stehen wieder auf dem Spielfeld bereit.

Und dann pfeift Zwayer zur Halbzeitpause.

Abpfiff 1. Halbzeit: 14:50 Uhr

45. Spielminute

Siedschlag verhindert einen Konter der Rostocker.

45. Spielminute

Eine Minute wird in der ersten Hälfte nachgespielt.

45. Spielminute

Doch kurz darauf holen sich die Kieler den Ball. Czichos flankt von links Richtung Schindler, doch der steht im Abseits.

45. Spielminute

Nun gibt's den nächsten Freistoß aus dem Mittelfeld für die Gastgeber.

43. Spielminute

Lewerenz setzt zum Sprint an, schiebt seinen Gegenspieler aber weg - Offensivfoul des Kielers.

42. Spielminute

Lewerenz foult Wannenwetsch am Mittelkreis.

41. Spielminute

Schmidt verliert fast den Ball, weil er wegrutscht, das geht gerade nochmal gut. Dann aber verliert Peitz die Kugel, Schmidt ist danach gleich zwei Mal zur Stelle und klärt für die KSV.

40. Spielminute

Er rappelt sich aber schnell wieder auf und wird gleich den Abstoß ausführen.

39. Spielminute

Kronholm holt sich den Ball. Gebhart springt trotzdem noch in ihn rein. Nun sitzt der Kieler Keeper erst mal auf dem Rasen.

38. Spielminute

Die Rostocker holen sich den nächsten Eckball.

37. Spielminute

... und trifft die Mauer.

37. Spielminute

Czichos tritt an ...

36. Spielminute

Drexler wird an der rechten Strafraumkante gefoult. Freistoß KSV.

36. Spielminute

Flanke von der rechten Seite, der Ball passt genau für Gebhart. Doch Kronholm kommt raus und schnappt vor dem Rostocker zu.

35. Spielminute

Hansa ist am Ball, doch die Störche attackieren. Schuhen weiß nicht so recht wohin mit dem Ball und schlägt ihn weit raus.

32. Spielminute

Zuvor wollte Drexler im Strafraum an den Ball, wurde aber davon abgehalten. Die Kugel rollte ins Aus. Die Kieler reklamierten Eckball, Zwayer gab Abstoß. Für sein anschließendes Meckern gab's für Drexler dann die gelbe Karte.

31. Spielminute

Siedschlag spielt auf Schindler, der spielt auf Lewerenz, der von der linken Seite aus ins lange Eck schießt!

30. Spielminute

TOOOOOOR für Holstein Kiel!!!

Tor 1:1 Steven Lewerenz [Holstein Kiel]

29. Spielminute

Gelbe Karte Dominick Drexler [Holstein Kiel]

29. Spielminute

Gebhart kommt im Strafraum frei zum Schuss! Kronholm pariert.

28. Spielminute

Die Störche haben mittlerweile mehr Spielkontrolle. Bis vor das Tor kommen sie jedoch nicht durch, da zuvor immer wieder der Ball verloren geht.

27. Spielminute

Schindler wird angespielt, bei diesem Mal steht er aber im Abseits.

24. Spielminute

Schindler wird in der Spitze angespielt, schiebt dann aber Kofler freistoßwürdig weg.

23. Spielminute

Aber aus dem anschließenden Freistoß entsteht keine Gefahr.

22. Spielminute

Bieler hält Wannenwetsch durch ein Foul auf.

21. Spielminute

Der Eckball kommt auf Hohenender. Der Kieler köpft, Schuhen hat aber keine größeren Probleme, den Ball zu halten.

20. Spielminute

Peitz im Doppelpass mit Bieler, dann geht er in den Strafraum, lässt seine Gegenspieler aussteigen, doch dann bekommt doch noch einer den Fuß dazwischen. Ecke.

19. Spielminute

... aber zieht den Ball zu dicht vor den Kasten. Kronholm ist da.

19. Spielminute

Wannenwetsch tritt wieder an ...

19. Spielminute

Herrmann klärt gegen Gebhart - auf Kosten einer Ecke.

17. Spielminute

Erste Chance für die KSV! Schindler macht Tempo auf der linken Seite und flankt. Drexler kommt an den Ball und setzt diesen knapp neben den Kasten.

16. Spielminute

Die Störche spielen Drexler frei, der ist auf der linken Seite durch, stand aber bei der Ballabgabe einen Schritt zu weit vorn - Abseits.

15. Spielminute

Schmidt spielt einen Fehlpass, dann geht es wieder schnell beim FCH. Doch Czichos ist vor Jänicke an der Kugel und klärt die Situation.

14. Spielminute

Bei den Kielern läuft bisher noch nicht viel zusammen. Bei Ballverlusten der Gäste schalten die Rostocker immer wieder schnell um, um mit Schwung vor das Kieler Tor zu gelangen.

13. Spielminute

Schmidt und Ziemer kämpfen im Strafraum um den Ball, der Rostocker fällt. Weiterspielen, sagt Schiri Zwayer.

12. Spielminute

Andrist zieht das Tempo an der Mittellinie an, Bieler grätscht dazwischen, trifft den Rostocker - und sieht dafür Gelb.

11. Spielminute

Gelbe Karte Alexander Bieler [Holstein Kiel]

10. Spielminute

Andrist macht Dampf auf der rechten Seite. Er setzt sich durch, will flanken, doch sein Versuch landet hinter dem Tor.

09. Spielminute

Wannenwetsch führt selber aus, die Kugel fliegt zu Andrist, der im Fallen vor Schindler mit dem Kopf an den Ball kommt und einnetzt.

08. Spielminute

Tor für F.C. Hansa Rostock

Tor 1:0 Stephan Andrist [F.C. Hansa Rostock]

08. Spielminute

Nun foult Peitz Wannenwetsch. Hansa bekommt einen Freistoß von der rechten Angriffsseite zugesprochen.

07. Spielminute

Anschließend holt Stevanovic Siedschlag in der Nähe des Mittelkreises von den Beinen. Schiri Zwayer entscheidet auf Freistoß für Holstein.

06. Spielminute

Peitz grätscht Stevanovic stark den Ball vom Fuß.

05. Spielminute

Doch es kommt keine Gefahr auf. Abstoß Kronholm.

04. Spielminute

Andrist holt den ersten Eckball der Partie für Hansa heraus.

03. Spielminute

Hansa-Keeper Schuhen will den Ball weiterleiten, doch der rutscht ihm ab. Einwurf KSV.

02. Spielminute

Siedschlag spielt auf links zu Lewerenz, der steht allerdings im Abseits.

02. Spielminute

Der Ball kommt lang nach vorne, Ziemer verlängert - aber genau zu Kenneth Kronholm.

01. Spielminute

Schindler foult Gebhart an der Mittellinie.

01. Spielminute

Der Ball rollt. Die KSV hat angestoßen.

Anpfiff 1. Halbzeit: 14:03 Uhr

Schweigeminute

Doch bevor der Ball rollt, wird zunächst schweigend den Opfern des Flugezugabsturzes über Kolumbien gedacht. Insgesamt starben bei dem Unglück 71 Menschen – darunter auch 19 Spieler vom brasilianischen Erstligisten Chapecoense. Beide Teams spielen heute wie alle Profimannschaften in Deutschland mit Trauerflor.

Und nun …

… kann es losgehen. Die Mannschaften haben den Rasen betreten. Auf geht’s, legt den nächsten Dreier nach, Störche! K – S – V !!!

Flotter Zwayer

Schiedsrichter der Partie ist heute kein Geringerer als Felix Zwayer. Für das Derby hat der DFB also einen FIFA-Referee mit Champions-League-Erfahrung angesetzt. Holsteins Bilanz unter der Leitung des Berlienrs könnte besser sein. In 7 Spielen gab es bislang 2 Siege, 1 Unentschieden und vier Niederlagen – unter anderem das legendäre DFB-Pokalviertelfinale 2012 gegen Borussia Dortmund.

Drei Änderungen in Startelf

Wieder rotiert Chefcoach Anfang in der Startelf. Mit Dominic Peitz, Tim Siedschlag und Kingsley Schindler stehen im Vergelich zum 2:1 gegen Jahn Regensburg in der letzten Woche drei Neue auf dem Rasen. Die Aufstellung erscheint daher etwas defensiver. Luca Düholtz, Mathias Fetsch und Milad Salem müssen für das eben genannte Trio erstmal auf die Bank.

Personalsituation

Für Evans Nyarko (Muskelfaserriss) ist das Fußball-Jahr 2016 beendet, auch Patrick Kohlmann (Bandscheibe) wird den Störchen erst nach der Winterpause wieder helfen können. Miguel Fernandes (Gehirnerschütterung nach Autounfall) ist noch im Schonprogramm und Narek Abrahamyan litt zuletzt unter einem Magen-Darm-Virus. Pech für Utku Sen: Der Top-Torjäger der U19, der zuletzt im Ligakader mittrainierte, zog sich bei der 1:2-Niederlage gegen Dynamo Dresden einen Bänderriss zu und wird ebenfalls erst im kommenden Jahr sein Comeback geben können.

… und über die Störche

Über seine Mannschaft sagte Anfang: „Wir müssen uns genau überlegen, worauf wir den Fokus legen wollen. Mehr Risiko? Mehr Stabilität? Wir haben in den vergangenen Wochen immer mehr Risiko gewählt, weil wir unsere Spiele unbedingt gewinnen wollen. Wir haben in Chemnitz auswärts endlich einmal wieder zwei Tore geschossen, in den beiden letzten Spielen aber auch drei bekommen, was für uns eher ungewöhnlich ist. Es bleibt ein schmaler Grat. Klar ist aber, dass wir dieses Spiel unbedingt wollen, um uns für unsere gute Arbeit in den vergangenen Wochen zu belohnen.“

Markus Anfang über Hansa

Der Störche-Trainer sagte zum heutigen Gegner: „Aufgrund der geografischen Nähe wird diese Partie zum Derby und ein Emotionsspiel. Aber: Auch gegen Rostock geht es letztlich nur um drei Punkte. Die Mannschaft spielt sehr aggressiv gegen den Ball und hat eine hohe individuelle Qualität. Da sind einige Spieler dabei, die den Unterschied ausmachen können. Wir werden aber nicht den Fokus auf Einzelne richten, wir verteidigen als Mannschaft. Und wir greifen auch gemeinsam an.

Power von der Bank

In den letzten beiden Partien der Störche kamen nach einer Stunde Kampf frische Kräfte von der Bank, die der KSV Zählbares einbrachten. In Chemnitz traf der eingewechselte Steven Lewerenz zum 2:2-Unentschieden, letzte Woche netzte Tim Siedschlag gegen Regensburg zum wichtigen 2:0.  Mal sehen, wer heute den hoffentlich stechenden Joker gibt.

Heimsieg gegen Regensburg

Am vergangenen Wochenende bezwang die KSV den SSV Jahn Regensburg im Holstein-Stadion mit 2:1. Steven Lewerenz (77.) und Tim Siedschlag (83.) trafen für Blau-Weiß-Rot. Der Treffer des Regensburgers Oliver Hein (88.) diente letztlich nur noch ergebniskosmetischen Effekt.

  Heimsieg gegen Regensburg

"Earthman" verletzt gesperrt

Zunächst wünschen wir dem Rostocker Dennis Erdmann gute Besserung. Der 26 Jahre alte Profi hatte sich letzte Woche in Wiesbaden siebenmal die Nase gebrochen und wurde am Donnerstag erfolgreich operiert, hätte heute aber aufgrund seiner fünften Gelben ohnehin nicht gespielt. Das Fehlen des „Earthman“ könnte ein gutes Omen für Holstein sein, denn in der vergangenen Saison hatte er hier den 1:0-Siegtreffer markiert.

Sechster

Letzte Woche gelang den Störche der Sprung ins obere Tabellendrittel. Die Anfang-Elf rangiert derzeit auf Platz 6 der Tabelle. 24 Punkte aus 16 Spielen haben die Kieler geholt.

Remis und Hansa-Sieg in der Vorsaison

In der Spielzeit 2015/16 trafen die beiden Mannschaften zunächst am 9. Spieltag aufeinander. 0:0 hieß es am Ende im Holstein-Stadion. Im Rückspiel am 28. Spieltag siegten die Rostocker 1:0.

Ausgeglichene Bilanz

Bisher sind Rostock und Kiel 7 Mal gegeneinander angetreten. Beide Teams gewannen je 2 Mal, 3 Mal gab es ein Remis.

Auswärtsstark

Vor heimischem Publikum läuft es für die Hanseaten in dieser Saison noch nicht wirklich rund. In der Heimtabelle rangieren sie auf Platz 15. Auf fremdem Platz sieht das deutlich besser aus – die Rostocker sind das zweitbeste Auswärtsteam in der 3. Liga.

Remis gegen Schäfflers SVWW

Zuletzt hat die Brand-Elf einen Zähler durch ein 1:1 in Wiesbaden eingefahren. Den Treffer des Wiesbadeners Luca Schnellbacher in der 1. Minute glich Rostocks ehemaliger Bundesliga-Kicker Timo Gebhart (u. a. VfB Stuttgart, 1. FC Nürnberg) in der 45. Minute aus.

Starke Defensive

Wie die Störche überzeugen die Rostocker durch ihre starke Defensive. Erst 13 Gegentreffer haben sie kassiert, selbst erzielt 20. Das Torverhältnis der Störche ist ganz ähnlich. 12 Gegentreffern stehen hier 21 erzielte Tore gegenüber.

Zehnter

Die Spiele gestern Abend haben keine Auswirkung auf den Tabellenstand des heutigen Störche-Gegners gehabt. Hansa rangiert derzeit auf dem 10. Tabellenplatz. 23 Punkte hat die Mannschaft von Trainer Christian Brand in 16 Partien gesammelt.

Drei Freitagsspiele

Gestern Abend gab es bereits drei Partien des 17. Spieltags. Dabei setzte Preußen Münster seine famose Serie fort. Nach dem Remis gegen die KSV folgten inklusive des gestrigen 1:0 gegen Chemnitz vier Siege. In der Formtabelle der letzten fünf Spiele ist der SCP damit souverän Erster. Zudem schoss Ex-Storch Marlon Krause seine Großaspacher mit dem Last-Minute-Treffer zum 2:1-Sieg gegen Manuel Schäfflers SV Wehen Wiesbaden, der seit 7 Spielen auf einen Dreier wartet. Erfurt gewann in Regensburg mit 1:0.

Moin Moin liebe Fans der KSV Holstein,

… herzlich willkommen zum Holstein-Kiel-Liveticker powered by Kieler Nachrichten. Heute melden wir uns aus dem Ostseestadion in Rostock von der Partie der Kieler Störche gegen den F.C. Hansa Rostock. Wir berichten wie immer live vor, während und nach der  Partie mit Texten, Fotos und Stimmen und freuen uns auf spannende 90 Minuten!

 
45. 90.
F.C. Hansa Rostock
72. Spielminute ::Spielerwechsel: Soufian Benyamina kommt für Stefan Wannenwetsch
69. Spielminute ::Gelbe Karte: Marco Kofler
54. Spielminute ::Spielerwechsel: Christian Dorda kommt für Timo Gebhart
46. Spielminute ::Spielerwechsel: Ronny Garbuschewski kommt für Aleksandar Stevanovic
08. Spielminute ::Tor: Stephan Andrist
F.C. Hansa Rostock
84. Spielminute ::Tor: Milad Salem
80. Spielminute ::Spielerwechsel: Mathias Fetsch kommt für Dominick Drexler
79. Spielminute ::Gelbe Karte: Kingsley Schindler
65. Spielminute ::Spielerwechsel: Luca Dürholtz kommt für Alexander Bieler
62. Spielminute ::Tor: Dominick Drexler
61. Spielminute ::Spielerwechsel: Milad Salem kommt für Steven Lewerenz
50. Spielminute ::Tor: Tim Siedschlag
30. Spielminute ::Tor: Steven Lewerenz
29. Spielminute ::Gelbe Karte: Dominick Drexler
11. Spielminute ::Gelbe Karte: Alexander Bieler